Budapest, die Königin der Donau

Weitere Informationenen: Ungarn Tourismus.de

 

Diese ehrenvolle Bezeichnung ist nicht dem Zufall zu verdanken. Aufgrund ihrer wunderschönen, einmaligen Lage gehört die Metropole Budapest zu den schönsten Städten der Welt. Der breite Fluss, der besonders an schönen Frühlingstagen auch heute noch blau schimmert, trennt das hügelige Buda und das flache Pest voneinander. Inmitten der über 2 Millionen Einwohner zählenden, pulsierenden Großstadt gibt es sogar Höhlen, Thermal- bzw. Heilwasserquellen und Naturschutzgebiete. Unter den Budapester Denkmälern findet man Amphitheater aus der Römerzeit oder türkische Bäder, ebenso spezifische ungarische Varianten des Jugendstils. Die Theater, Konzertsäle, das Opernhaus, die Cafés, Pubs und Jazzklubs der Stadt bieten Unterhaltung und Abwechslung, da dürfte die Wahl ziemlich schwer werden. Eines aber hat man in Budapest ganz bestimmt nicht, nämlich „Langweile“.

 

Der königliche Palast (Szent György tér) wurde im 14. Jahrhundert errichtet und 400 Jahre später im Stil des Barock umgebaut, er diente 700 Jahre lang als Wohnsitz der ungarischen Könige. Heute befinden sich hier die am häufigsten besuchten Museen und Galerien von Budapest. Die Ungarische Nationalgalerie (Magyar Nemzeti Galéria) zeigt einen Querschnitt durch die ungarische Kunstgeschichte vom 10. Jahrhundert bis heute. Im Budapester Historischen Museum (Budapesti Történeti Múzeum) können die restaurierten Teile des mittelalterlichen Burgschlosses von Buda, Kapelle, gotische Statuen und Ausstellungen über die Geschichte Budapests besichtigt werden. In der Széchenyi-Landesbibliothek sind Kodizes aus dem Mittelalter und die wertvollste Sammlung von König Matthias ("Corvinus" - verzierte Kodizes) ausgestellt. Zeitgenössische Künste bietet das Ludwig-Museum. Die Matthiaskirche ist auch unter dem Originalnamen, Kirche der Heiligen Jungfrau Maria (Szentháromság tér 2.) bekannt, sie war Schauplatz von Krönungen und Hochzeiten vieler ungarischer Könige. In der Gruft befindet sich eine Sammlung sakraler Kunstwerke (Lapidarium, Reliquien-Sammlung, Schatzkammer, die originalgetreue Nachbildung der ungarischen Krone, deren Original im Parlament aufbewahrt wird). Von der auf mittelalterlichen Mauern errichteten Fischerbastei (Halászbástya) am Szentháromság Platz bietet sich ein herrliches Panorama.

 

Weitere Informationenen

 

H-1014 Budapest, Szentháromság tér 7-8. Tel.: +36 1 212 0269   Fax: +36 1 212 3970   hotel.burg@mail.datanet.hu |  Home  |  Facilities  |  Map